Diese Website verwendet Cookies. Beim Surfen auf dieser Seite akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies.
  • +49(0)1805881338
Bearbeiten Sie Ihre Buchung
Hotel wählen
Flug + Hotel
Anreise
Abreise
Zimmer
*Kinder von 2 bis 11 Jahren
Meine Buchung
Wählen Sie Ihr Anreisedatum Wählen Sie Ihr Abreisedatum
Corporate Star Traveler
Passwort vergessen?
Sollten Sie etwas telefonisch erledigen möchten sind wir Ihnen gerne behilflich unter 902 93 24 24. Wir sind 24 Std. am Tag für Sie da!

Klicken Sie hier für Anfragen hinsichtlich der Flug + Hotel-Angebote.
Wählen Sie das gewünschte Reiseziel
Eurostars Washington Irving
Paseo del Generalife N.10 Granada 18009 Spanien
Eurostars Washington Irving
Best Preis Garantie
Best-Preis-Garantie
Kostenloses Frühstück
1 Zimmer Zimmers Zimmers
  • Zimmer 1
    2 Erwachsener Erwachsene Erwachsene
    0 Kind Kinder Kinder

GESCHICHTE

Entdecken Sie die Geschichte und den Ursprung unseres emblematischen Gebäudes und des Autors, der uns mit seinem Werk Die Alhambra(1832) bei der Gestaltung des Innendesigns und des gesamten Ambientes des Eurostars Washington Irving 5* inspiriert hat.
Freigeben
Washington Irving
Zimmer
Wenige haben sich so sehr für die Geschichte Spaniens begeistert wie Washington Irving (1783-1859). Dieser nordamerikanische Schriftsteller gab schnell seine Laufbahn als Anwalt auf, um sich der Literatur zu widmen und zuerst kleine Probeschriften und Gedichte zu veröffentlichen. Zu diesen kleinen Veröffentlichungen kamen schon bald größere erfolgreiche Werke hinzu. Jahre später, 1826, fasziniert von der Persönlichkeit Christoph Kolumbus, kam der Autor der Sage von der schläfrigen Schlucht (1820), nach Madrid, um einige Dokumente über die Entdeckung Amerikas zu studieren und zwei Jahre später veröffentlichte er ein Werk, das als erste Biographie von Christoph Kolumbus gilt:Die Geschichte des Lebens und der Reisen Christoph Columbus (1828).

Die romantische Leidenschaft der Epoche hinsichtlich der Vergangenheit und der Exotik, zusammen mit seinem Interesse für die spanisch-muslimische Kultur, führten Irving als Sekretär der amerikanischen Legation in Spanien 1829 nach Granada. Während seinem Aufenthalt hatte er die Möglichkeit, die Geschichten und Legenden der Alhambra im Detail kennenzulernen, da er in den Räumlichkeiten „Salas de las Frutas" („Obstzimmer“) der Alhambra unterkam. Dort wurde er vermutlich dazu inspiriert, Die Alhambra (1832) zu schreiben, in dem er das Granada von damals darstellt, mit seinen Straßen, Einwohnern und Bräuchen, während er gleichzeitig die zum Nasriden-Palast dazugehörigen Geschichten heraufbeschwört.

Die Alhambra
Zimmer
Begeistert von der Stattlichkeit der Alhambra, ruft Washington Irving Märchen wie Die Legende der drei schönen Prinzessinnen ins Gedächtnis, in der ein muslimischer König seine drei Töchter in einen Turm schließt, damit diese sich nicht verlieben; die Legende des Statthalters und des Schreibers, in der der inbrünstige rechtliche Konflikt zwischen Granada und der Alhambra im Vordergrund steht; oder Das Abenteuer des Maurers, das den Leser dazu einlädt, einen versteckten Schatz zu finden.

Der Geist dieser Legenden ist noch immer in der Alhambra zu spüren und erreicht auch das Hotel, in dessen Zimmern die Gäste diese anhören können, während sie das Monument betrachten. Natürlich sind die Werke von Washington Irving auch in unserer Bibliothek vorhanden, in der verschiedene Erstausgaben des Autors zu bestaunen sind.

Seit dem Besuch des nordamerikanischen Hispanisten in Granada, hat das Hotel Washington Irving im 20. Jahrhundert unzählige bekannte Persönlichkeiten beherbergt. Unter diesen befinden sich Hollywood-Stars wie Anthony Queen, Gregory Peck oder Brigitte Bardot; und nationale Berühmtheiten wie der Literatur-Nobelpreisträger Camilo José Cela, der Sänger Raphael, die Pianistin Alicia de Larrocha oder der Gitarrist Andrés Segovia.

Die Legende der drei schönen Prinzessinnen
Die Legende des Statthalters und des Schreibers
Das Abenteuer des Maurers

Es war einmal...
Zimmer
Seit im Jahr 1493 Hernando de Zafra den katholischen Königen vorgeschlagen hat, die Alhambra zu besetzen und diese in königlichen Besitz zu verwandeln, hat der Anblick des Nasriden-Palasts zahlreiche Reisende in Bewunderung versetzt. Der amerikanische Schriftsteller Washington Irving (1783-1859) war einer der bedeutendsten Besucher.

Dank seiner Lage auf einer Höhe von 765 Meter, lässt das Eurostars Washington Irving 5* die Alhambra nicht aus den Augen. Seine nördliche Fassade verwahrt den zu Ende des 9. Jahrhunderts erbauten Palast, während das Hotel in die Gärten Generalife, Carmen de Los Mártires und Bellavista eingebettet liegt.

Die katholischen Könige haben den unabhängigen Charakter der gräflichen Stadt erhalten und so einen bedeutenden Kern der christlichen Bevölkerung erschaffen. Im 16. und 17. Jahrhundert haben die wirtschaftlichen Bedürfnisse zu der Erschaffung von Gasthäusern oder „Karawansereien", die Ursprünge der Gasthöfe, beigetragen, die Ende des 18. Jahrhunderts aufkamen.

Bald wurden die ersten Hotels gegründet. Unser Ursprung geht auf das Jahr 1821 zurück, in dem unser Haus in schriftlichen Aufzeichnungen als „Kleingarten und Viehhof" beschrieben wird, dem königlichen Besitz der Alhambra zugehörig. Jahre später verkaufte es der damalige Besitzer an Don Benigno Ortiz. "La Fonda de Ortiz" ist der Ursprung des aktuellen Gebäudes, dessen Namen zum ersten Mal 1870 auftaucht, in dem Jahr, als die Alhambra den Titel eines nationalen Monuments erhalten hat.

Das Interesse für die spanisch-muslimische Kultur führte Irving 1829 nach Granada, und zwar als Sekretär der amerikanischen Legation in Spanien. Während seinem Aufenthalt übernachtete er in den Räumlichkeiten der Alhambra. Dort stellte er die Legenden zusammen, die sein Werk Die Alhambra (1832) ausmachen, in dem er das Granada von damals darstellt, mit seinen Straßen, Einwohnern und Bräuchen, während er gleichzeitig die zum Nasriden-Palast dazugehörigen Geschichten heraufbeschwört.

Reservierung beantragen
Brauchen Sie Hilfe?Montags bis freitags von 9:00 - 19:00 Uhr